BLACK FRIDAY 🎉 Get Bricksforge at a discounted price!

English
German

General Terms & Conditions

Daniele De Rosa
Bliesransbacher Str. 70, 66130 Saarbrücken, Germany
(„DDR“) 
As of: 26.10.2022
  1. Scope of application
    1. These Terms and Conditions apply to contracts between Users and DDR about the plugin “bricksforge”.
    2. Users can be consumers and entrepreneurs. In addition, the statutory provisions on digital products (§§ 327 ff BGB) apply to consumers.
    3. Deviating terms and conditions of the User do not apply unless DDR has expressly agreed to them at least in text form. Agreements made with the User in individual cases take precedence over these General Terms and Conditions.
  2. Subject of the contract
    1. The subject matter of the contract is the use of the plug-in “bricksforge” against payment of a fee.
    2. bricksforge is a plugin for WordPress, which was developed especially for bricks. bricks is a theme for WordPress with an integrated builder. bricksforge extends the functionality of bricks and gives the user more flexibility. The functionality of bricksforge can be seen in the description at www.bricksforge.io and a linked YouTube video.
    3. Bricksforge can be installed but not used without bricks. bricks is distributed by another company and is not included in the price or scope of delivery of bricksforge. The use of bricksforge requires the independent purchase of bricks in a specific version. The required version of bricks is stated on the website of DDR. DDR is only obligated to support the current version of bricks.
    4. DDR is entitled to make changes to bricksforge that go beyond what is necessary to maintain compliance with the contract if these changes enable easier or more efficient use of bricks-forge. The User will not incur any additional costs for changes. The User will be informed about changes in a clear and understandable manner.
  3. Conclusion of contract; Term
    1. The User may purchase bricksforge on the basis of various plans via the website www.bricksforge.io.
    2. Consumers domiciled in the European Union have a statutory right of withdrawal. This may expire prematurely for digital products. More detailed information can be found in the cancellation policy of DDR. In addition to the statutory right of withdrawal, the seller grants a voluntary right of return under certain conditions as part of its “Refund Policy”.
    3. Offers on the website of DDR do not constitute a legally binding offer. Only the User’s order is a legally binding offer, which DDR can accept. The acceptance takes place through an order confirmation or provision of the plug-in.
    4. The contract term results from the individual plans. In the case of Subscription Plans, the User must purchase a new license at the end of the contract term. Subscription plans are automatically extended if they are not terminated before the end of the contract term. Cancellation must be made through the User’s account.
  4. Prices; Terms of payment
    1. The prices displayed are net prices. The statutory sales tax, if such is levied, is displayed in the checkout.
    2. bricksforge can be purchased as a lifetime-license or as an annual subscription. A lifetime-license is only offered on a transitional basis after the start of the marketing of bricksforge.
    3. A lifetime-license includes periodic updates with further developments of bricksforge. Updates are provided only as long as bricksforge is being further developed. bricksforge is entitled to discontinue further development at its discretion, but not before the expiration of two years from the purchase of the lifetime-license. A discontinuation may occur even before that if WordPress or bricks are no longer being further developed. In case of discontinuation of development, Users are entitled to continue using the last version for an unlimited period of time.
    4. The prices for the offered subscription plans vary depending on the number of websites for which bricksforge may be used. Subscription plans include free updates during the contract period. In case of cancellation of the subscription, the backend of bricksforge will be locked. Content already developed by the User with bricksforge remains intact and can be used further.
    5. In case of renewal of a subscription, the price valid at the time of conclusion of the contract shall also apply to renewal periods.
    6. The User is obliged to pay the fee in advance. The provision of the plugin takes place after the execution of the payment process.
    7. User-Support is included in the price for bricksforge. Support requests must be submitted via the support area at https://bricksforge.io/support/. The response time is usually 48 hours on working days. The maximum number of support requests allowed can be limited per User and month.
  5. Rights of use
    1. DDR is the owner of all copyrights to the plugin. The User receives the simple and non-transferable right to use the plugin and updates. The plugin may be used for the number of websites specified in the selected subscription plan.
    2. Consumers can use the website for their own, but also for customer projects.
    3. Rights of use are limited in time to the term of the contract. This shall not apply to lifetime-licenses. These shall be valid for an unlimited period of time.
  6. Provision
    1. The provision of the plugin takes place via a download link in the User’s account. Prerequisite for the download is the use of a license code provided by DDR.
    2. Users can download the plugin multiple times within the purchased license. The provided license code is valid for the number of websites purchased under a subscription plan.
    3. If the plug-in is not provided even after a request by the User, the User may terminate the contract and assert further statutory claims.
  7. Updates
    1. DDR will provide the User with updates necessary to maintain the contractual compliance of the Plugin during the relevant period and inform the User about these updates. The required updates include security updates.
    2. For lifetime-licenses, updates will be made for at least two years. For Subscription Plans, updates will be made during the term of the Agreement.
    3. If the User fails to install an update within a reasonable period of time, DDR shall not be liable for any defect in the Product solely due to the failure to install such update, provided that DDR has informed the User of the availability of the update and the consequences of failure to install it and the fact that the User has failed to install the update or has installed it improperly is not due to any defective installation instructions provided by DDR.
  8. Defect rights
    1. In the event of a defect, the User may demand subsequent performance. If the supplementary performance is impossible or fails, the User may terminate the contract or reduce the price and claim damages or reimbursement of expenses if the legal requirements are met. DDR assumes no independent warranty in addition to the statutory liability for defects.
    2. If the contract is a commercial transaction for both parties, the User has to test the plugin immediately after provision and, if a defect appears, to notify DDR immediately. If the User fails to notify DDR, the plugin is considered approved, unless it is a defect that was not recognizable during testing. If such a defect appears later, the notification must be made immediately after discovery; otherwise, the plugin is considered approved also in view of this defect.
    3. Defect rights of the User are excluded if he knows the defect at the time of conclusion of the contract. If the User remained unaware of a defect due to gross negligence, the User can only assert rights due to this defect if DDR fraudulently concealed the defect or assumed a guarantee for the quality of the plugin.
  9. Liability
    1. DDR is liable for damages caused by defects and consequential damages caused by defects according to the legal regulations.
    2. If the User’s fault has contributed to the occurrence of a damage, the obligation of DDR to pay damages as well as the extent of the damages to be paid depends on the circumstances, in particular on the extent to which the damage was primarily caused by DDR or the User. This also applies if the fault of the User is limited to the fact that he has omitted to draw DDR’s attention to the danger of an unusually high damage, which DDR neither knew nor should have known, or that he has omitted to avert or reduce the damage.
  10. Final provisions
    1. All legal relationships between the parties shall be governed by the laws of the Federal Republic of Germany, excluding the laws on the international sale of movable goods. Mandatory consumer protection provisions of an EU member state in which the User has his habitual residence shall not be affected by this choice of law.
    2. The EU Commission provides a platform for online dispute resolution on the Internet at: http://ec.europa.eu/consumers/odr. This platform serves as a contact point for the out-of-court settlement of disputes arising from online contracts in which a consumer is involved. DDR is neither willing nor obliged to participate in dispute resolution proceedings before a consumer arbitration board.
    3. If the User is a merchant iSd. Commercial Code, a legal entity under public law or a special fund under public law, the exclusive place of jurisdiction for all disputes arising directly or indirectly from the contractual relationship is the registered office of DDR. However, DDR is also entitled to bring an action at the general place of jurisdiction of the User.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Daniele De Rosa
Bliesransbacher Str. 70, 66130 Saarbrücken
(„DDR“)
Stand 26.10.2022
  1. Geltungsbereich
    1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Verträge zwischen Nutzern und DDR über das Plugin „bricksforge“.
    2. Nutzer können Verbraucher und Unternehmer sein. Gegenüber Verbrauchern gelten ergänzend die gesetzlichen Vorschriften über digitale Produkte (§§ 327 ff BGB).
    3. Abweichende AGB des Nutzers gelten nicht, es sei denn, DDR hat diesen ausdrücklich und mindestens in Textform zugestimmt. Im Einzelfall mit dem Nutzer getroffene Vereinbarungen haben Vorrang vor diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
  2. Vertragsgegenstand
    1. Vertragsgenstand ist die Nutzung des Plugins „bricksforge“ gegen Zahlung eines Entgelts.
    2. bricksforge ist ein Plugin für WordPress, was speziell für bricks entwickelt wurde. bricks ist ein Theme für WordPress mit einem integrierten Builder. bricksforge erweitert die Funktionalität von bricks und gibt dem Anwender mehr Flexibilität. Der Funktionsumfang von bricksforge ergibt sich aus der Beschreibung unter www.bricksforge.io und einem verlinkten YouTube-Video.
    3. Bricksforge kann ohne bricks installiert, aber nicht genutzt werden. bricks wird von einem anderen Unternehmen vertrieben und ist nicht im Preis oder Lieferumfang von bricksforge enthalten. Die Nutzung von bricksforge setzt den eigenständigen Erwerb von bricks in einer bestimmten Version voraus. Die erforderliche Version von bricks ist auf der Webseite von DDR genannt. DDR ist nur verpflichtet, die jeweils aktuelle Version von bricks zu unterstützen.
    4. DDR ist berechtigt, Änderungen an bricksforge vorzunehmen, die über das zur Aufrechterhaltung der Vertragsmäßigkeit erforderliche Maß hinausgehen, wenn diese Änderungen eine leichtere oder effizientere Nutzung von bricksforge ermöglichen. Für Änderungen entstehen dem Nutzer keine zusätzlichen Kosten. Der Nutzer wird über Änderungen klar und verständlich informiert.
  3. Vertragsschluss; Laufzeit
    1. Der Nutzer kann bricksforge auf der Basis verschiedener Pläne über die Webseite www.bricksforge.io erwerben.
    2. Verbraucher mit Sitz in der Europäischen Union haben ein gesetzliches Widerrufsrecht. Dieses kann bei digitalen Produkten vorzeitig erlöschen. Nähere Informationen enthält die Widerrufsbelehrung von DDR. Neben dem gesetzlichen Widerrufsrecht gewährt der Verkäufer im Rahmen seiner „Refund Policy“ unter bestimmten Bedingungen ein freiwilliges Rückgaberecht.
    3. Angebote auf der Webseite von DDR stellen noch kein rechtlich bindendes Angebot dar. Erst die Bestellung des Nutzers ist ein rechtlich bindendes Angebot, welches DDR annehmen kann. Die Annahme erfolgt durch eine Bestellbestätigung oder Bereitstellung des Plugins.
    4. Die Vertragslaufzeit ergibt sich aus den einzelnen Plänen. Bei Subscription-Plänen muss der Nutzer nach Ablauf der Vertragslaufzeit eine neue Lizenz erwerben. Subscription-Pläne verlängern sich automatisch, wenn sie nicht vor Ende der Vertragslaufzeit gekündigt werden. Eine Kündigung muss über das Benutzerkonto des Nutzers erfolgen.
  4. Preise; Zahlungsbedingungen
    1. Die angezeigten Preise sind Nettopreise. Die gesetzliche Umsatzsteuer, sofern eine solche erhoben wird, wird in der Kasse angezeigt.
    2. bricksforge kann als Lifetime-Lizenz oder als jährliche Subscription erworben werden. Eine Lifetime-Lizenz wird nur übergangsweise nach dem Start der Vermarktung von bricksforge angeboten.
    3. Eine Lifetime-Lizenz beinhaltet periodische Updates mit Weiterentwicklungen von bricksforge. Die Bereitstellung von Updates erfolgt nur solange, wie bricksforge weiterentwickelt wird. bricksforge ist berechtigt, die Weiterentwicklung nach freiem Ermessen einzustellen, nicht jedoch vor Ablauf von zwei Jahren ab dem Erwerb der Lifetime-Lizenz. Eine Einstellung kann bereits vorher erfolgen, wenn WordPress oder bricks nicht mehr weiterentwickelt werden. Im Falle einer Einstellung der Entwicklung sind Nutzer berechtigt, die letzte Version zeitlich unbegrenzt weiter zu benutzen.
    4. Die Preise für die angebotenen Subscription-Pläne variieren in Abhängigkeit von der Anzahl an Webseiten, für die bricksforge genutzt werden darf. Subscription-Pläne beinhalten kostenfreie Updates während der Vertragslaufzeit. Im Falle einer Kündigung der Subscription wird das Backend von bricksforge gesperrt. Von dem Nutzer mit bricksforge bereits entwickelte Inhalte bleiben erhalten und können weiter genutzt werden.
    5. Bei der Verlängerung einer Subscription gilt der beim Vertragsschluss gültige Preise auch für Verlängerungszeiträume.
    6. Der Nutzer ist zur Vorauszahlung des Entgelts verpflichtet. Die Bereitstellung des Plugins erfolgt nach Durchführung des Zahlungsvorgangs.
    7. In dem Preis für bricksforge ist ein Nutzer-Support enthalten. Supportanfragen müssen über den Support-Bereich unter https://bricksforge.io/support/ eingereicht werden. Die Reaktionszeit beträgt im Regelfall 48 Stunden an Werktagen. Die maximal zulässige Zahl von Supportanfragen kann pro Nutzer und Monat beschränkt werden.
  5. Nutzungsrechte
    1. DDR ist der Inhaber aller Urheberrechte an dem Plugin. Der Nutzer erhält das einfache und nicht übertragbare Recht, das Plugin, Updates und Aktualisierungen zu nutzen. Das Plugin darf für die im gewählten Subscription-Plan genannte Anzahl an Webseiten genutzt werden.
    2. Verbraucher dürfen das Plugin für eigene, aber auch für Kundenprojekte nutzen.
    3. Nutzungsrechte sind zeitlich auf die Vertragslaufzeit begrenzt. Dies gilt nicht für „Lifetime-Lizenzen“. Diese gelten zeitlich unbeschränkt.
  6. Bereitstellung
    1. Die Bereitstellung des Plugins erfolgt über einen Download-Link im Benutzerkonto des Nutzers. Voraussetzung für den Download ist die Verwendung eines von DDR bereitgestellten Lizenz-Codes.
    2. Benutzer können das Plugin im Rahmen der erworbenen Lizenz mehrfach downloaden. Der bereitgestellte Lizenz-Code gilt für die im Rahmen eines Subscription-Plans erworbene Anzahl an Webseiten.
    3. Erfolgt die Bereitstellung des Plugins auch nach einer Aufforderung des Nutzers nicht, so kann der Nutzer den Vertrag beenden und weitere gesetzliche Ansprüche geltend machen.
  7. Aktualisierungen
    1. DDR wird dem Nutzer während des maßgeblichen Zeitraums Aktualisierungen bereitstellen, die für den Erhalt der Vertragsmäßigkeit des Plugins erforderlich sind, und den Nutzer über diese Aktualisierungen informieren. Zu den erforderlichen Aktualisierungen gehören auch Sicherheitsaktualisierungen.
    2. Bei Lifetime-Lizenzen erfolgen Aktualisierungen für mindestens zwei Jahre. Bei Subscription-Plänen erfolgen Aktualisierungen während der Vertragslaufzeit.
    3. Unterlässt es der Nutzer, eine Aktualisierung innerhalb einer angemessenen Frist zu installieren, so haftet DDR nicht für einen Produktmangel, der allein auf das Fehlen dieser Aktualisierung zurückzuführen ist, sofern DDR den Nutzer über die Verfügbarkeit der Aktualisierung und die Folgen einer unterlassenen Installation informiert hat und die Tatsache, dass der Nutzer die Aktualisierung nicht oder unsachgemäß installiert hat, nicht auf eine von DDR bereitgestellte mangelhafte Installationsanleitung zurückzuführen ist.
  8. Mängelrechte
    1. Bei Vorliegen eines Mangels kann der Nutzer Nacherfüllung verlangen. Ist die Nacherfüllung unmöglich oder schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Nutzer bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen den Vertrag beenden oder den Preis mindern und Schadens- oder Aufwendungsersatz verlangen. DDR übernimmt zusätzlich zu der gesetzlichen Mängelhaftung keine eigenständige Garantie.
    2. Ist der Vertrag für beide Teile ein Handelsgeschäft, so hat der Nutzer das Plugin unverzüglich nach der Bereitstellung zu testen und, wenn sich ein Mangel zeigt, DDR unverzüglich Anzeige zu machen. Unterlässt der Nutzer die Anzeige, so gilt das Plugin als genehmigt, es sei denn, dass es sich um einen Mangel handelt, der bei dem Testen nicht erkennbar war. Zeigt sich später ein solcher Mangel, so muss die Anzeige unverzüglich nach der Entdeckung gemacht werden; anderenfalls gilt das Plugin auch in Ansehung dieses Mangels als genehmigt.
    3. Mängelrechte des Nutzern sind ausgeschlossen, wenn er bei Vertragsschluss den Mangel kennt. Ist dem Nutzern ein Mangel infolge grober Fahrlässigkeit unbekannt geblieben, kann der Nutzer Rechte wegen dieses Mangels nur geltend machen, wenn DDR den Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit des Plugins übernommen hat.
  9. Haftung
    1. DDR haftet für Mängelschäden und mangelbedingte Folgeschäden nach den gesetzlichen Vorschriften.
    2. Hat bei der Entstehung eines Schadens ein Verschulden des Nutzers mitgewirkt, so hängt die Verpflichtung von DDR zum Schadensersatz sowie der Umfang des zu leistenden Schadensersatzes von den Umständen, insbesondere davon ab, inwieweit der Schaden vorwiegend von DDR oder dem Nutzer verursacht worden ist. Dies gilt auch dann, wenn sich das Verschulden des Nutzern darauf beschränkt, dass er unterlassen hat, DDR auf die Gefahr eines ungewöhnlich hohen Schadens aufmerksam zu machen, die DDR weder kannte noch kennen musste, oder dass er unterlassen hat, den Schaden abzuwenden oder zu mindern.
  10. Schlussbestimmungen
    1. Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Zwingende Vorschriften des Verbraucherschutzes eines EU-Mitgliedsstaates, in welchem der Nutzer seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, werden durch diese Rechtswahl nicht berührt.
    2. Die EU-Kommission stellt im Internet unter: http://ec.europa.eu/consumers/odr eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit. Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Verträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist. DDR ist zur Teilnahme an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet.
    3. Ist der Nutzer Kaufmann iSd. Handelsgesetzbuchs, juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten der Geschäftssitz von DDR. DDR ist jedoch auch berechtigt, Klage am allgemeinen Gerichtsstand des Nutzers zu erheben.

Take your Bricks development to the next level

Start with Bricksforge today!